TechniStone® im Vergleich zu anderen Materialien

Quarzkomposit ist eines der langlebigsten und aus technologischer wie aus Design-Sicht eines der raffiniertesten und weltweit gesuchtesten Materialien für Küchenarbeitsplatten.

TechniStone® im Vergleich zu Laminatplatten

  TechniStone® Laminatplatten
VORTEILE Geringe Wasseraufnahme
Hohe Widerstandsfähigkeit gegen Flecken und mechanische Beschädigung
Kompaktes und gleichmäßiges Strukturmuster durch die gesamte Dicke der Platte
Pflegeleicht
Große Auswahl bei Farben und Designs
Keine Imprägnierung erforderlich
Niedriger Preis
Möglichkeit, direkt mit Schreinern zusammenzuarbeiten
NACHTEILE Höheres Gewicht
Höhere Kosten
Muss in einer Steinmetzwerkstatt bearbeitet werden
Geringe Kratzfestigkeit
Geringe Widerstandsfähigkeit gegen Beschädigungen durch Chemikalien
Wasseraufnahme (Aufquellen)
Geringe Widerstandsfähigkeit gegen mechanische Beschädigungen
Sichtbare Fugen
Keine Möglichkeit des Nacharbeitens


 

TechniStone® im Vergleich zu Naturgranit
 

  TechniStone® Naturgranit/Granit
VORTEILE Geringe Wasseraufnahme
Hohe Belastbarkeit
Widerstandsfähigkeit gegen Flecken
Geringeres Gewicht
Gleichmäßige Struktur
Größere Design-Möglichkeiten
Geringe Entflammbarkeit
Keine Ausdehnung bei Wärme 
Erlaubt Dicken von mehr als 3 cm
NACHTEILE Größere Ausdehnung bei Wärme
Höhere Entflammbarkeit
Größere Wasseraufnahme
Geringere Steifigkeit
Geringere Widerstandsfähigkeit gegen Flecken
Höheres Gewicht
Instabile strukturelle Gleichmäßigkeit


 

TechniStone® im Vergleich zu Naturmarmor
 

  TechniStone® Naturmarmor
VORTEILE Hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber Chemikalien (Säuren)
Höhere Steifigkeit
Geringe Wasseraufnahme
Hohe Belastbarkeit
Höhere Widerstandsfähigkeit gegen Flecken
Geringeres Gewicht
Bessere strukturelle Gleichmäßigkeit
Bessere Design-Möglichkeiten
Geringere Entflammbarkeit
Keine Ausdehnung bei Wärme
Erlaubt größere Dicken, mehr als 3 cm
NACHTEILE Höhere Entflammbarkeit
Größere Ausdehnung bei Wärme
Geringere Widerstandsfähigkeit gegen Chemikalien (Säuren)
Höhere Wasseraufnahme
Geringere Belastbarkeit
Geringe Widerstandsfähigkeit gegen Flecken
Höheres Gewicht


 

TechniStone® im Vergleich zu Keramik
 

  TechniStone® Keramik
VORTEILE

Hohe Schlagfestigkeit
Hohe Belastbarkeit and mechanische Widerstandsfähigkeit,
Geringe Feuchtigkeitsaufnahm
Durchgängiges Muster in der gesamten Dicke der Platte
erlaubt Beschneiden und Bearbeiten der Kanten
Möglichkeit der Bearbeitung von Dicken über 3 cm
Erlaubt die Fertigung von flachen Bereichen von Waschbecken/Spülbecken
Tropfrinnen

Hohe Widerstandsfähigkeit gegen Abrieb und Kratzer
Höhere Feuerwiderstandsklasse
Erlaubt geringe Dicken bis zu 1 cm
Geringe Entflammbarkeit
Keine Ausdehnung bei Wärme
Höhere Widerstandsfähigkeit gegenüber Chemikalien
NACHTEILE Größere Ausdehnung bei Wärme
Höherer Entflammbarkeitskoeffizient
Geringe Schlagfestigkeit
Geringere Widerstandsfähigkeit gegen Abrieb und mechanische Einwirkungen
Höhere Wasseraufnahme
Muster und Design oft nur auf der Oberfläche der Platte / des Dekors möglich, Bedrucken nur auf der Oberfläche
Problematische Kantenbearbeitung

 

TechniStone® im Vergleich zu Verbundwerkstoff (Acrylstein)

  TechniStone® Acrylstein
VORTEILE Hohe Schlagfestigkeit
Hohe Widerstandsfähigkeit gegen Abrieb und mechanische Einwirkungen
Höhere Feuerwiderstandsklasse
Erlaubt Dicken bis zu 3 cm
Erlaubt die Fertigung von flachen Bereichen von Waschbecken/Spülbecken
Formbarkeit
Geringeres Gewicht
Erlaubt geringe Dicken bis zu 1 cm
Erlaubt die Fertigung von Waschbecken/Spülbecken in Platten
NACHTEILE Höheres Gewicht Geringe Schlagfestigkeit
Geringe Widerstandsfähigkeit gegen Abrieb und Kratzer
Geringere Steifigkeit und Widerstandsfähigkeit gegen mechanische Einwirkungen
Dicke bis zu 19 mm

Eine genaue vergleichende Analyse der mittleren Werte von grundlegenden physikalischen und mechanischen Eigenschaften der am häufigsten verwendeten Materialien für die Herstellung von Küchenarbeitsplatten.

Naturstein – Granit
  • Granit ist ein traditionelles Material mit guter Widerstandsfähigkeit und ist als Baumaterial sehr gebräuchlich.

Allgemeine Vergleichstabelle: Quarzkomposit auf Quarzbasis (QK ) / Naturstein – Granit (NG)

Eigenschaft Ergebnisse von Quarzkomposit auf Quarz-Basis (GS)
chemische Widerstandsfähigkeit Dieselbe (SiO2 bildet die Grundlage beider Materialien)
Widerstandsfähigkeit gegen Abrieb und Kratzer Dieselbe (SiO2 bildet die Grundlage beider Materialien)
Härte Dieselbe (SiO2 bildet die Grundlage beider Materialien)
Wasseraufnahme Besser (QK < 0,05%, NG 0,1–1,6%)
Biegefestigkeit Höher (QK > 40 MPa, NG < 25 MPa)
Flexibilität Bessere Flexibilität bei selber Dicke
Ausdehnung bei Wärme Schlechter (höherer Koeffizient)
Widerstandsfähigkeit gegen Flecken Besser (geringere Aufnahme bei QK)
Polieren, Schneiden, mechanische Bearbeitung Dieselbe (SiO2 bildet die Grundlage beider Materialien)
Gewicht Besser (QK ist leichter)
Gleichmäßige Struktur Im Wesentlichen besser
Geringe Dicke Besser (1 cm und 1,2 cm sind Standard für QK)
Große Dicke Schlechter (QK Platten sind auf 3 cm Dicke begrenzt)
Design-Möglichkeiten Dieselben oder besser (QK – individuelles Design)

 

Naturstein – Marmor
  • Marmor ist ein Luxus-Material mit einem charakteristischen (weich, wachsartig) Erscheinungsbild

Allgemeine Vergleichstabelle: Quarzkomposit (QK) auf Quarzbasis (QK ) / Naturstein – Marmor (NM)

Eigenschaft Ergebnisse von gehärtetem Stein auf Quarz-Basis (QK )
Chemische Widerstandsfähigkeit Viel besser (Marmor – CaCO3 = geringe Widerstandsfähigkeit)
Widerstandsfähigkeit gegen Abrieb und Kratzer Besser (Marmor – CaCO3 = geringere Härte)
Härte Höher (Marmor – CaCO3 = geringere Härte)
Wasseraufnahme Besser (QK < 0,05%, NM 0,1–0,6%
Biegebruchfestigkeit Höher (QK > 40 MPa, NM < 20 MPa)
Flexibilität Bessere Flexibilität bei selber Dicke
Ausdehnung bei Wärme Schlechter (höherer Koeffizient)
Widerstandsfähigkeit gegen Flecken Besser
Polieren, Schneiden, mechanische Bearbeitung Etwas unterschiedlich (SiO2 ist härter als CaCO3)
Gewicht Besser (QK ist leichter)
Gleichmäßige Struktur Im Wesentlichen besser
Geringe Dicke Besser (1 cm und 1,2 cm sind Standard für QK )
Große Dicke Schlechter (QK Platten sind auf 3 cm Dicke begrenzt)
Design-Möglichkeiten Dieselben oder besser (QK – individuelles Design)

 

Keramik
  • Großformatige keramische Fliesen sind ein geeigneter Ersatz für die Verwendung auf Küchenarbeitsplatten und an Fassaden

Allgemeine Vergleichstabelle: Quarzkomposit auf Quarzbasis (QK ) / Keramik (K)

Eigenschaft Ergebnisse von gehärtetem Stein auf Quarz-Basis (QK )
Chemische Widerstandsfähigkeit Dieselbe oder etwas schlechter (QK widersteht keinen starken Säuren und Laugen)
Widerstandsfähigkeit gegen Abrieb und Kratzer Dieselbe oder etwas schlechter
Härte Dieselbe oder etwas schlechter
Wasseraufnahme Besser (K < 0,1%, ES < 0,05%)
Biegebruchfestigkeit Höher (QKbis zu 90 MPa, K bis zu 60 MPa)
Flexibilität Bessere Flexibilität bei selber Dicke
Schlagfestigkeit Höher (QK < 9 J, K < 5% – bei Plattendicke 20 mm)
Widerstandsfähigkeit gegen Flecken Dieselbe
Polieren, Schneiden, mechanische Bearbeitung Viel besser (QK lässt sich einfacher verarbeiten)
Gewicht Im allgemeinen dasselbe
Feuerwiderstand Schlechter (QK Klasse 2, K Klasse A1)
Geringe Dicke Schlechter (QK mindestens 10 mm, K mindestens 5 mm)
Große Dicke Gleich oder besser (K 3 cm Platten sind eher selten)
Design-Möglichkeiten Generell dieselben; K hat größere Möglichkeiten für die Bedruckung

 

Technischer Stein auf Marmorbasis
  • Von Breton hergestelltes Material aus einer Mischung aus zerriebenem Marmor, Polyesterharz und Farbpigmenten, zu Blöcken gepresst

Allgemeine Vergleichstabelle: Quarzkomposit auf Quarzbasis (QK ) / Technischer Stein auf Marmorbasis (MB)

Eigenschaft Ergebnisse von gehärtetem Stein auf Quarz-Basis (GS)
Chemische Widerstandsfähigkeit Viel besser (Marmor – CaCO3 = geringe Widerstandsfähigkeit)
Widerstandsfähigkeit gegen Abrieb und Kratzer Besser (Marmor – CaCO3 = geringere Härte)
Härte Höher (Marmor – CaCO3 = geringere Härte)
Wasseraufnahme Besser (QK< 0,05%, MB < 0,2%)
Biegebruchfestigkeit Höher (QK> 40 MPa, MB 10–35 MPa)
Flexibilität Bessere Flexibilität bei selber Dicke
Ausdehnung bei Wärme Dieselbe oder etwas schlechter
Widerstandsfähigkeit gegen Flecken Besser
Polieren, Schneiden, mechanische Bearbeitung Etwas unterschiedlich (SiO2 ist härter als CaCO3)
Gewicht Etwas geringer
Feuerwiderstand Dieselbe
Geringe Dicke Dieselbe
Große Dicke Dieselbe oder schlechter (QKPlatten sind auf 3 cm Dicke begrenzt)
Design-Möglichkeiten Etwas besser (MB – Marmorstücke begrenzen das Erscheinungsbild)

 

Verbundwerkstoff (Acrylstein)
  • Verbundwerkstoffe bestehen aus einem Acrylatpolymer und Aluminiumhydroxid, sie sind vielseitig einsetzbar und lassen sich bei Temperaturen bis 149°C thermisch verformen.

Allgemeine Vergleichstabelle: Quarzkomposit auf Quarzbasis (QK) / Acrylstein (AS)

Eigenschaft Ergebnisse von gehärtetem Stein auf Quarz-Basis (GS)
Chemische Widerstandsfähigkeit Dieselbe oder besser
Widerstandsfähigkeit gegen Abrieb und Kratzer Deutlich besser (AS hat eine geringere Härte)
Härte Höher (AS hat einen höheren Anteil an Acrylharz)
Wasseraufnahme Im allgemeinen dasselbe
Biegebruchfestigkeit Im allgemeinen dieselbe (QK 40–90 MPa, AS 50–75 MPa)
Flexibilität Etwas niedriger (AS hat einen höheren Anteil an Acrylharz)
Verformbarkeit Schlechter (QK ist so fest wie Naturstein)
Widerstandsfähigkeit gegen Flecken Im allgemeinen dasselbe
Polieren, Schneiden, mechanische Bearbeitung Etwas unterschiedlich (SiO2 ist viel härter)
Gewicht Höher (QK ist schwerer)
Feuerwiderstandsfähigkeit gegen Zigaretten Deutlich höher (GS hat einen geringeren Anteil an Harz)
Feuerwiderstand Besser (QK Klasse A2, AS Klasse C)
Große Dicke Besser (AS-Platten sind auf eine Dicke von 19 mm begrenzt)
Design-Möglichkeiten Dieselbe

Planen Sie Ihre eigenen Räume

Möchten Sie wissen, wie gut TechniStone® z.B. in Ihrer Küche, Ihrem Wohnzimmer oder Ihrem Badezimmer aussehen könnte? Dann testen Sie unseren Visualizer!

ZUM VISUALIZER